Hintergrund.png
Modul 1 - Positives Arbeits-klima fördern

good leadership bedeutet, eine gesunde Beziehung zu sich selbst und zu den Mitar-beitern mit Hilfe der Emotionalen Intelligenz aufzubauen. Wichtig bei der emotionalen Intelligenz ist es, dass ich mich gut wahr-nehme und führe und dass ich mit meinen Emotionen und denen der anderen gut umgehe.

  • Grundlagen der Emotionalen Intelligenz

  • Fünf Kernkompetenzen der Emotionalen Intelligenz (Selbstwahrnehmung, Selbstregulierung Selbstführung, Empathie und Beziehungen gestalten)

  • Achtsamkeit mit mir und anderen

  • Die eigene Persönlichkeit besser kennenlernen

  •  Positive Leadership und Positive Psychologie

  • Meine Haltung, Stärken und Ressourcen

Hintergrund.png

Modul 2 – Positive Beziehungen fördern

Für die Pflege gesunder Beziehungen zu den Mitarbeitern ist der Aufbau von Vertrauen von entscheidender Bedeutung, insbesondere dann, wenn Du Menschen durch Veränderung führst.

Der Mitbegründer der Positiven Psychologie, Professor Christopher Peterson hat, wenn er von Journalisten gefragt wurde, eine der wichtigsten Erkenntnisse der positiven Psychologie zu formulieren, meist geantwortet: Other people matter

 

  • Eigene Kommunikationsmuster und Bedürfnisse entdecken

  • Die hohe Kunst des Zuhörens

  • Durch Sprache in echten Kontakt gehen

  • Sprachliche Führungsinstrumente

  • Motivierende Mitarbeitergespräche: Vorbereiten, Durchführen, Nachbereiten

  • Schwierige Mitarbeitergespräche und aktive Konfliktlösung

  • Eigene Kommunikationsmuster und Bedürfnisse entdecken​​

Hintergrund.png

Modul 3 - Positive Leadership - Instilling Energy

  • Positive Leadership– Sozialromantik oder fundierter Führungsstil

  • Pfeiler der Positive Leadership

  •  Kultur der Reichhaltigkeit und Positive Abweichung

  • Wertearbeit – meine Werte, Werte im Team, Werte im Unternehmen

  • WOW-Konzept (Wheel of Wellbeing) für mein Team

  • Purpose und sinnstiftendes Arbeiten

Hintergrund.png
Modul 4 - Arbeit mit Wirksamkeit verbinden

Führung prägt die Beziehungen, das Verhalten der Mitarbeiter, die „Kultur“ eines Unternehmens. So beruht Wirksamkeit im ersten Schritt auf der konsequenten Übernahme von Verantwortung, richtige Entscheidungen zu treffen und die Ergebnisse des Handelns sichtbar zu machen.

 

  • Team-Systeme und Dynamiken verstehen und positiv beeinflussen

  • Aktive Führung und Steuerung im Team

  • Motivierende Kommunikation in Teamkonstellationen

  • Teamkonflikte konstruktiv lösen

  • Die Stärken meiner Leute: Stärkenorientierter Mitarbeiter-Einsatz

  • Mitarbeiterförderung: Potentiale entfalten, Perspektiven entwickeln, Sinn entdecken

​​

Hintergrund.png
On-Top buchbar: Modul 5 - Präsenz und Wirkung 

  • Analyse Selbstbild/Fremdbild

  • (Selbst-) Vertrauen – kommunikative und psychologische Mechanismen

  • Präsenz - innen und außen

  • Wort – Stimme- Körper – Kontext

  • Insights und mein Publikum

  • Praxis, Praxis mit Kamera

Hintergrund.png
Unser Rahmen

Kernausbildung 6 Monate = 10 Präsenz-Tage + Zusatzmodul zwei Tage

 

Individuelles Mentorship und Begleitung  durch jeweils einen Coach über 12 Monate

 

  • Präsenz- und Remote Workshops

  • 1:1 – Coachings

  • Peer Group-Treffen

  • Digitale Aktiv-Vorträge und Kamin-Abende mit aus der Wirtschaft

  • Selbststudium

  • Projekt-Arbeit